27.

MAI SO

Familienkonzert

Die Geschichte von «Peer Gynt» nach Henrik Ibsen und Edvard Grieg
Esther Pitschen Amekhchoune Flöte
Isaac Duarte Oboe
Diego Baroni Klarinette
Martin Hösli Fagott
Karl Fässler Horn
Meret Hottinger Konzept und Schauspiel
Jeannot Hunziker Konzept und Schauspiel
Robert Walker Arrangement
Antje Brückner Licht
Musik von Edvard Grieg nach Henrik Ibsen
Beginn 11H15

Weitere Konzertdaten:
27.05.2018 – 14H15

Preise Erwachsene: CHF 35 / Kinder bis 12 Jahre: CHF 10
Er ist ein Taugenichts. Statt seiner verwitweten Mutter Aase beizustehen, treibt sich Peer Gynt herum und erzählt die fantastischsten Lügengeschichten. Aus einer Laune heraus entführt er eine Braut, die in ihn verliebt ist; aber als das Abenteuer vorbei ist, langweilt sie ihn. Weil der Rumtreiber nicht zu sich selbst findet, soll er in eine Bleifigur verwandelt werden. Aber davor rettet ihn ­Solveig, die unbeirrbar auf ihn wartet …
Aktuell
TOZintermezzo
Kammermusik-Soiree mit Julia Fischer
Christian Tetzlaff – Musiker ohne Allüren
Publikumsorchester
No Billag, No Culture
Tonhalle Maag
TOZjubiläum
Wir danken unseren Partnern