Debüt mit 18 Jahren beim Tonhalle-Orchester Zürich

Frank Peter Zimmermann muss leider krankheitsbedingt die Konzerte absagen. Dankenswerterweise spielt an seiner Stelle Alina Ibragimova das Violinkonzert e-Moll op. 64 von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Vor 38 Jahren mit erst 18 Jahren debütierte der Geiger Frank Peter Zimmermann mit Mendelssohns Violinkonzert beim Tonhalle-Orchester Zürich. Für Zimmermann war dies eine «tolle Sache», wie er sich Jahre später erinnert.

Frank Peter Zimmermann (Foto: zvg)
Christoph von Dohnányi (Foto: zvg)
Frank Peter Zimmermann (Foto: zvg)
Christoph von Dohnányi (Foto: zvg)

Nun kehrt der Artist in Residence von 2013/14 mit eben diesem Violinkonzert als gereifter Musiker zu uns zurück. Eine zur Schau gestellte Virtuosität ist nicht Zimmermanns Sache. Ihm geht es um die Botschaft, um Wahrhaftigkeit und Authentizität. So folgt er weder Trends noch Moden. Natürlich nimmt er die Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte wahr – und hinterfragt sie kritisch. Im Konzert bezieht er Stellung, sein Klang hat Biss, ist kraftvoll und frei von Manierismen.

Im zweiten Teil des Konzertes erklingt die 8. Sinfonie von Franz Schubert unter der Leitung von Altmeister Christoph von Dohnányi.

veröffentlicht: 22.10.2019

Tags

Keine Resultate

November 2019
13.
Mi
19H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Christoph von Dohnányi Leitung, Alina Ibragimova Violine Mendelssohn Bartholdy, Schubert
14.
Do
19H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Christoph von Dohnányi Leitung, Alina Ibragimova Violine Mendelssohn Bartholdy, Schubert