Klavierrezital Arcadi Volodos

Der St. Petersburger Arcadi Volodos beendete sein Klavierstudium in Madrid, wo er heute noch lebt. Mit erst 24 Jahre debutierte er in New York – mit durchschlagendem Erfolg, was dazu führte, dass Volodos in der Folge unermüdlich unterwegs war.

Arcadi Volodos (Foto: Marco Borggreve)

Vom Flughafen ins Hotel in die Konzerthalle zum Flughafen usf., 17 lange Jahre reiste er um den Erdball. 200 Konzerte im Jahr wurden ihm zuviel. Heute bereist er vornehmlich Europa und gibt noch 50 Konzerte pro Jahr.
Das Filigrane, die intimen Klangwelten liegen ihm besonders nahe. Wettbewerbe lehnt er wegen ihrer sportlichen Seite ab, da gehe es nicht mehr rein um die Musik, findet er. In seinem Rezital wird Arcadi Volodos die poetische Seite von Liszt dem grüblerischen Schumann gegenüberstellen.

MEHR

veröffentlicht: 12.02.2020

Tags

März 2020
06.
Fr
19H30
Arcadi Volodos Klavier Liszt, Schumann